Festivalthema «Macht»

Macht

Das Festivalthema 2019

In diesem Sommer geht es bei uns um die «Macht» – und damit um ein Thema, das alle betrifft und bewegt. Sobald nur ein paar Menschen aufeinandertreffen, schälen sich schon Machtstrukturen heraus: Wer führt das Wort, wer gibt die Richtung vor, wer entscheidet? Ohne Machtausübung ist wohl keine Gesellschaft denkbar. Und auch die Kunst ist vielfältig mit der Macht verknüpft: Sie kann sich Aufträgen verdanken, sie kann der Macht huldigen oder gegen sie aufbegehren, und sie kann sogar selbst agitieren und manipulieren. Gerade die Musik verfügt über eine enorme Wirkungsmacht, sie vermag ebenso zu trösten wie zu euphorisieren. Etliche Mythen erzählen davon – man denke nur an die Geschichte des Orpheus, der mit seinem herrlichen Gesang die zornigen Furien besänfigte und die wilden Tiere zähmte.

Wir spüren in unseren Konzerten den verschiedensten Machtfragen nach. Wie hat sich die Politik der Musik bedient? Wie lenkten und beeinflussten die Machthaber das Schicksal von Komponisten? Was bedeuteten die musikalischen Machtoptionen für das Selbstverständnis der Künstler, die sich etwa, wie Ludwig van Beethoven, als Propheten empfanden oder die, wie Richard Wagner, Tempel für ihre eigene Kunst erbauten?

Clariant Foundation  – Themensponsor

Das Sommer-Festival im Überblick

Zur Konzertübersicht