Erlebnistag – Konzert 2

Orchester der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY | Konstantia Gourzi

Xenakis | Nørgård | Gourzi | Ligeti

So, 21.08.13.00 UhrNr. 16310

KKL Luzern, Luzerner Saal

Vergangenes Konzert


Den Bestellschein zum Spezialangebot ERLEBNISTAG-PAKET finden Sie untenstehend.

Rollstuhlplätze reservieren Sie bitte unter t +41 (0) 41 226 44 80 (10.00-17.00 Uhr)

Sommer-Festival

12.08.-11.09. 2016

 

|

 
     

    Erlebnistag – Konzert 2

    Orchester der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY | Konstantia Gourzi

    Konstantia Gourzi  Dirigentin
    Iannis Xenakis (1922–2001)
    Le Sacrifice aus Anastenaria für Orchester
    Per Nørgård (*1932)
    Voyage into the Golden Screen für Orchester
    Konstantia Gourzi (*1962)
    Ny-él, two Angels in the White Garden für Orchester
    Uraufführung | Auftragswerk von LUCERNE FESTIVAL
    György Ligeti (1923–2006)
    Concert Românesc
    Die Griechin Konstantia Gourzi ist eine Doppelbegabung: Als Komponistin ist sie ebenso erfolgreich wie als Dirigentin. Weshalb sie auch bei ihrem Debut am Pult der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY ein eigenes neues Orchesterwerk aus der Taufe hebt, dem sie drei musikalische Positionen aus den fünfziger und sechziger Jahren gegenüberstellt. Gourzis Landsmann Iannis Xenakis beschwört in Le Sacrifice, dem zweiten Teil seines Orchestertriptychons Anastenaria, ein archaisches Opferritual. Der Däne Per Nørgård wiederum erforscht mit tranceartigen Klängen die Unendlichkeit. Und György Ligeti wandelt in seinem «Rumänischen Konzert» noch ganz auf den Spuren Béla Bartóks und Zoltán Kodálys: Das funkensprühende Frühwerk verwendet eine Vielzahl von Volksweisen, wie sie Ligeti in seiner Kindheit in Siebenbürgen gehört und später im Folklore-Institut in Bukarest studiert hat, und ergänzt sie um eigene Melodien aus dem «Geist der Dorfkapellen».

    Orchester der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY

    2003 gründeten der Komponist und Dirigent Pierre Boulez und Festspielintendant Michael Haefliger die LUCERNE FESTIVAL ACADEMY: ein weltweit einzigartiges Ausbildungsinstitut für die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Sommer für Sommer erhalten hier junge, hochbegabte Musikerinnen und Musiker aus aller Welt die Möglichkeit, zeitgenössische Partituren und Klassiker der Moderne eingehend zu studieren und sie anschliessend zur Aufführung zu bringen. Fast 1.200 Absolventen haben die Akademie in den vergangenen fünfzehn Jahren durchlaufen, viele von ihnen waren sogar mehrere Sommer dabei. Seit 2016 hat der deutsche Komponist Wolfgang Rihm die künstlerische Leitung inne; als «Principal Conductor» steht ihm Matthias Pintscher zur Seite. Unterstützt werden sie von international renommierten Interpreten der zeitgenössischen Musik, die als Instrumentalcoaches fungieren. 2018 steht das Schaffen von Karlheinz Stockhausen im Zentrum der Orchester- und Ensemblekonzerte, u. a. mit Aufführungen von Inori und Gruppen; bei letzterem schliesst sich das Orchester der Akademie mit dem London Symphony Orchestra unter der Leitung von Pintscher, Sir Simon Rattle und Duncan Ward zusammen. Zur Uraufführung gelangt Peter Eötvös’ neue Partitur Reading Malevich, ausserdem werden Werke von Kurtág, Bella, Zimmermann, Nono und «composer-in-residence» Fritz Hauser präsentiert. Bereits zum dritten Mal findet das «Composer Seminar» statt, in dessen Rahmen junge Komponisten ihre Arbeiten mit Rihm, Dieter Ammann sowie weiteren Gästen diskutieren und sie mit ausgewählten LUCERNE FESTIVAL ALUMNI praktisch erproben. Ein «Conducting Fellowship» bietet Stipendiaten die Möglichkeit, die Arbeit der Akademie zu begleiten. Das Orchester der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY wirkt in diesem Sommer auch wieder beim «Erlebnistag» mit und tritt in der Reihe «40min» auf.

    Juli 2018

    Weitere Termine

    Konstantia Gourzi

    Die griechische Komponistin und Dirigentin Konstantia Gourzi wurde 1962 in Athen geboren und studierte am dortigen Konservatorium, ehe sie 1987 an die Berliner Hochschule der Künste wechselte. In Berlin war sie eine Zeitlang als Assistentin Claudio Abbados tätig; sie gründete dort das Ensemble attacca berlin sowie die Konzertreihe «Zeitzonen» und leitete von 1999 bis 2007 die Formation Echo. Seit 2002 lehrt sie als Professorin an der Münchner Musikhochschule, wo sie das Ensemble oktopus ins Leben rief. Als Dirigentin war Gourzi u. a. beim RSO Stuttgart, beim Münchner Rundfunkorchester, beim SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg sowie beim hr-Sinfonieorchester zu Gast. Ihre Kompositionen werden bei Festivals in ganz Europa, Israel, Japan und den USA aufgeführt. Sie engagiert sich insbesondere für genreübergreifende Projekte, um die Neue Musik mit anderen Kunstformen zusammenzubringen.

    August 2016

    Das «Erlebnistag-Paket»:
    Buchen Sie mindestens drei der sechs Konzerte des Erlebnistags und profitieren Sie von 20% Ermässigung auf jedes Ticket und Sie können Ihre Kinder gratis mitnehmen! Weitere Informationen finden Sie auf dem Bestellschein.

    Young Familienkonzert | 11.00 und 14.30 Uhr
    Vier gewinnt. Inszeniertes Konzert mit Musik von Mendelssohn, Schubert, Debussy u. a.

    Erlebnistag – Konzert 1 | 11.00 Uhr
    Chamber Orchestra of Europe
    Šerkšnytė De profundis | Beethoven Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 Pastorale

    Erlebnistag – Konzert 2 | 13.00 Uhr
    Orchester der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY | Konstantia Gourzi
    Werke von Xenakis, Nørgård, Gourzi und Ligeti

    Erlebnistag – Konzert 3 | 14.30 Uhr
    Festival Strings Lucerne | Arabella Steinbacher
    Vivaldi Die vier Jahreszeiten | Dvořák Serenade für Streicher E-Dur op. 22

    Erlebnistag – Konzert 4 | 16.00 Uhr
    Ensemble der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY | Elena Schwarz | Della Miles
    Neuwirth … miramondo multiplo … (Klanginstallation) | Lost Highway Suite | Eleanor

    Erlebnistag – Panel | 17.30 Uhr
    Konstantia Gourzi | Michael Haefliger | Gabriela Kaegi
    «Frauen ans Pult! Das Ende einer Manner-Domäne?»

    Erlebnistag – Konzert 5 | 18.30 Uhr
    Chamber Orchestra of Europe | Anu Tali | Yulianna Avdeeva
    Werke von Tubin, Chopin und Prokofjew

    Erlebnistag – Konzert 6 | 20.00 Uhr
    Ensemble der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY | Maria Schneider
    Schneider Winter Morning Walks | Carlos Drummond de Andrade Stories

    Sendetermin
    Radio SRF 2 Kultur | Übertragung am Mittwoch, 7. September 2016, 21.00 Uhr.