Eröffnungsanlass «In den Strassen»

Musikgruppen aus aller Welt

Di, 22.08.17.00 Uhr

Europaplatz, KKL Luzern

Eintritt frei


Sommer-Festival

11.08.-10.09. 2017

 

|

 
     

    22.

    Aug

    Dienstag
    17.00

    Europaplatz, KKL Luzern

    Eröffnungsanlass «In den Strassen»

    Musikgruppen aus aller Welt

    LUCERNE FESTIVAL ist mehr als nur das abendliche Sinfoniekonzert: «In den Strassen», das Weltmusik-Festival im Festival, bringt eine Woche lang die Gassen und Plätze der historischen Altstadt zum Klingen. Allabendlich von 18.00 bis 22.00 Uhr (am Samstag auch tagsüber) sorgt acht internationale Musikgruppen auf dem Mühleplatz und dem Kapellplatz, auf dem Jesuitenplatz und dem Kornmarkt für ein buntes Musikspektakel. (Bei schlechtem Wetter werden die Darbietungen an geschützte Orte verlegt.) Anschliessend treten je zwei Gruppen bis spät in die Nacht im Sentitreff auf.

    Programm-Flyer (PDF, 1,8 MB)

    Teilen (Datenschutz)

    Alzaymir

    Türkei

    Den gegenwärtigen nationalistischen Tendenzen zum Trotz: Auch in der Türkei verdrängt der Allerweltspop zunehmend die traditionellen Lieder. Fünf junge Musiker aus Istanbul wollen das ändern. Sie holen die fast vergessenen Weisen aus der Versenkung – und begleiten ihren Gesang auf alten und neuen Instrumenten.

    Weitere Termine

    Anewal

    Niger

    Weltmusik aus der nigerianischen Wüste: Alhousseini Anivolla, Leadsänger der legendären Band Etran Finatawa, ist mit seinem Trio Anewal zu Gast. Traditionelle afrikanische Klänge verbinden sich mit aktuellen Sounds, Anivollas entspannter Gesang trifft auf sein atemberaubendes Gitarrenspiel: Desert Blues at its best!

    Weitere Termine

    Meduoteran

    Türkei/Serbien/Armenien

    Aufgewachsen sind sie in der Türkei und in Serbien, zum Duo zusammengefunden haben sie an der Zürcher Musikhochschule: Taylan Arikan und Srdjan Vukašinovič entlocken ihren Instrumenten − Akkordeon und Bağlama − ungewohnte Klänge. Für den nötigen Groove sorgt der Dritte im Bunde, der armenische Perkussionist Rob Haçaturyan.

    Weitere Termine

    Schänner Blech-Füfermusig

    Schweiz

    Blechtanzmusik war in Teilen der Ostschweiz einst der Hit. Ja, manche Gruppen waren derart populär, dass sie bereits im frühen 20. Jahrhundert Schallplatten herausbrachten, so etwa die Ländler-Musik Fuchs aus Schänis. 100 Jahre später erweckt die Schänner Blech-Füfermusig dieses reiche Erbe zu neuem Leben.

    Weitere Termine

    Ssassa

    Schweiz/Mazedonien/Türkei/Serbien

    Ein mitreissender Streifzug durch die faszinierende Welt der Roma-Musik: Mit grosser Spielfreude und enormer Virtuosität verbindet dieses Quintett unterschiedlichste Musiktraditionen und zündet ein interkulturelles Feuerwerk, getragen von Saxophon, Trompete, Gesang, Percussion und Oud.

    Weitere Termine

    Talike Trio

    Madagaskar

    Madagaskar ist vielseitig – und das gilt nicht nur für Flora und Fauna der Gewürzinsel. Achtzehn verschiedene Ethnien werden offiziell gezählt, jede verfügt über einen eigenen Fundus an Melodien und Rhythmen. Talike Gellé stammt aus dem Süden Madagaskars und tritt weltweit als musikalische Botschafterin ihrer Heimat auf.

    Weitere Termine

    Unavantaluna

    Sizilien

    Sie trafen sich zufällig in Rom und beschlossen, gemeinsam nach ihren Wurzeln zu suchen: Auf sizilianischen Instrumenten wie Friscaletto, Zampogna oder Tamburello musiziert dieses Quartett Tarantellas, Arbeits- und Liebeslieder, aber auch Selbstkomponiertes – spontan, impulsiv und ohne Scheuklappen.

    Weitere Termine

    Wooonta

    Taiwan/Frankreich/Japan

    Ein Taiwanese, der sich der chinesischen Kniegeige Erhu verschrieben hat. Ein französischer Cellist, der vorwiegend die freie Improvisation pflegt. Ein Japaner, der in Indien Sitar und Surbahar studierte. Klingt nach einer abenteuerlichen Kombination, und doch hat dieses Trio seine ganz eigene, «vielsaitige» Identität gefunden.

    Weitere Termine
    None