In den Strassen

Musikgruppen aus aller Welt

Fr, 26.08.18.00 Uhr

Plätze in der Stadt

Vergangenes Konzert


Sommer-Festival

12.08.-11.09. 2016

 

|

 
     

    26.

    Aug

    Freitag
    18.00

    Plätze in der Stadt

    In den Strassen

    Musikgruppen aus aller Welt

    LUCERNE FESTIVAL ist mehr als nur das abendliche Sinfoniekonzert: «In den Strassen», das Weltmusik-Festival im Festival, bringt eine Woche lang die Gassen und Plätze der historischen Altstadt zum Klingen – mit portugiesischem Fado und heissen Sounds aus Mosambik, mit orientalischen Tänzen, slawischer Folklore und Flamenco. Passend zum Festivalthema «PrimaDonna» sind in diesem Sommer Gruppen zu Gast, bei denen Frauen den Ton angeben.

    Flanieren und lauschen: Allabendlich von 18.00 bis 22.00 Uhr (am Samstag auch tagsüber) sorgt «In den Strassen» auf dem Mühleplatz und dem Kapellplatz, auf dem Jesuitenplatz und dem Kornmarkt für ein buntes Musikspektakel. (Bei schlechtem Wetter werden die Darbietungen an geschützte Orte verlegt.) Anschliessend treten je zwei Gruppen bis spät in die Nacht im Sentitreff auf.

    Teilen (Datenschutz)

    Donauwellenreiter

    Österreich/Italien
    Sie sind eine der aufregendsten Formationen aus der boomenden Musikstadt Wien: die 2010 gegründeten Donauwellenreiter. Mit unbändiger Spielfreude setzt das Quartett um die Sängerin und Geigerin Maria Craffonara zu immer neuen stilistischen Überflügen an und verbindet dabei Pop, Jazz und Weltmusik.

    Weitere Termine

    Nilsa

    Mosambik/Schweiz
    «Eu sou de cor» («Ich bin farbig»), hat Nilsa eines ihrer Alben genannt. Völlig zu Recht, denn die quirlige Sängerin aus Mosambik, die seit 2001 in der Schweiz lebt, kreiert einen frischen Mix aus Reggae, Pop, Funk und Hip-Hop. Und der kommt derart leichtfüssig daher, dass das Tanzbein automatisch zu zucken beginnt …

    Weitere Termine

    Zapjevala

    Schweiz
    Musik aus Osteuropa und von nebenan, Traditionelles und Neues, Bärndütsch und Romani: Mit mitreissenden Klängen, augenzwinkernden Scherzen und skurrilen Geschichten von verglühender Liebe und langen Abschieden mischt das Berner Sextett Zapjevala die Schweizer Folkund Weltmusikszene auf.

    Weitere Termine

    Mujer Klórica

    Spanien/Norwegen
    Flamenco abseits der Klischees: Die Sängerin Alicia Carrasco und ihr Ensemble Mujer Klórica transportieren den Flamenco ins Hier und Jetzt. Und reflektieren die Rolle der Frau in der andalusischen Folklore – mit Tanzeinlagen, ergreifenden Vocals und den virtuosen Gitarrenklängen von José Manuel León.

    Weitere Termine

    Alexia

    Frankreich
    Ob traditionelle Ausdruckstänze, getanzte Märchen oder das ekstatische Ritual der wirbelnden Derwische: Alexia beherrscht die orientalische Tanzkunst in all ihren Facetten. Begleitet wird sie von einem afghanisch-pakistanischen Ensemble, mit instrumentalen Klängen und dem tief im Sufismus verwurzelten Qawwali-Gesang.

    Weitere Termine

    Aftâb

    Afghanistan/Pakistan
    Aftâb, ein afghanisch-pakistanisches Ensemble, mit instrumentalen Klängen und dem tief im Sufismus verwurzelten Qawwali-Gesang, begleitet die Tänzerin Alexia aus Frankreich.

    Weitere Termine

    Rodinka

    Tschechien
    Rodinka bedeutet auf Tschechisch «kleine Familie»: Zwei Schwestern musizieren gemeinsam mit ihren Töchtern. Ihren ausdrucksstarken Gesang begleiten sie mit Geige und Akkordeon und verschmelzen dabei slawische Folklore, Romalieder und Klezmerstücke zu einer emotionalen Musiksprache, die das pralle Leben atmet.

    Weitere Termine

    Magda Mendes

    Portugal/Niederlande
    Der Fado ist mehr als nur Musik – er ist ein Lebensgefühl. Denn in ihm klingt die saudade an, die Sehnsucht nach dem Glück, das nie erreicht werden kann. Magda Mendes hat sich von Rotterdam aus in ihr portugiesisches Heimatdorf aufgemacht und es halb verlassen vorgefunden. Ein perfektes Fado-Thema!

    Weitere Termine

    Duo Tanidades

    Argentinien/Italien
    Sie: eine nach Italien emigrierte Argentinierin. Er: ein Italiener, den es nach Argentinien verschlagen hat. Eine zufällige Begegnung brachte die beiden zusammen: Die warme Stimme der Sängerin, Perkussionistin und Gitarristin Enza Prestia trifft auf die energiegeladene Klage von Carlo Maver, einem Meister am Bandoneon.

    Weitere Termine
    None