Piano Lecture 1

Martin Meyer

«Bilder und Töne»

So, 19.11.14.30 Uhr

KKL Luzern, Auditorium

Vergangenes Konzert


Piano-Festival

18.11.-26.11. 2017

 

|

 
     

    19.

    Nov

    Sonntag
    14.30

    KKL Luzern, Auditorium

    Piano Lecture 1

    Martin Meyer

    Martin Meyer  Vortrag

    «Bilder und Töne. Worauf es bei der Debussy-Interpretation ankommt»

    Mit dem Schlagwort des Impressionismus assoziieren wir insbesondere die Musik von Claude Debussy (1862–1918): eine Klangsprache, die auch auf dem Klavier häufig in Bildern redet, worin auch Denk- und Gefühlsbilder eingeschlossen sind. Tatsächlich erweiterte der französische Meister die Ausdrucksmöglichkeiten des Instruments um neue und faszinierende Dimensionen der Klänge wie auch der Rhythmen. Worauf kommt es bei Debussy an? Was sollte eine Interpretin, ein Interpret beachten und umsetzen? Welche Herausforderungen sind zu bewältigen? Mit solchen und verwandten Fragen befasst sich Martin Meyers Piano Lecture am «Tastentag». Sie ruft die Traditionen bedeutenden Debussy-Spiels in Erinnerung, blickt und hört sich aber auch in unserer Gegenwart und bei den jungen und jüngeren Talenten um. Dabei zeigt sich: Debussys Klavierzyklen – von den Préludes über einzelne Suiten bis zu den immer noch modern, ja revolutionär anmutenden Études – bilden ein Gipfelmassiv der Gattung. Übrigens: Kurze Ausflüge zu Maurice Ravel seien gestattet!

    Teilen (Datenschutz)

    Martin Meyer

    Weitere Termine
    None