Krystian Adam

Tenor

Der polnische Tenor Krystian Adam studierte an der Musikakademie Warschau und am Conservatorio «Giuseppe Verdi» in Mailand. 2007 debutierte er bei der Uraufführung von Fabio Vacchis Teneke an der Mailänder Scala. Am Royal Opera House in London war er mit Mozarts Figaro und Cileas Adriana Lecouvreur zu Gast, am Teatro La Fenice in Venedig mit Mozarts Idomeneo; Riccardo Chailly verpflichtete ihn für Aufführungen von Puccinis La fanciulla del West, Claudio Abbado lud ihn für Konzerte mit dem Orchestra Mozart ein. Intensiv widmet sich Krystian Adam aber auch der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts, die er mit Vertretern der historisch informierten Aufführungspraxis wie den Dirigenten Giovanni Antonini, Jean-Christophe Spinosi, Teodor Currentzis, Rinaldo Alessandrini, Václav Luks und Raphaël Pichon zu Gehör bringt. Mit Sir John Eliot Gardiner hat er bereits bei Tourneen mit Monteverdis Marienvesper und L’Orfeo zusammengearbeitet.

April 2017