Ela Baumann

Nach ihrer Ausbildung am Salzburger Mozarteum im Bereich Musik und Tanz arbeitete die gebürtige Österreicherin Ela Baumann zunächst als Choreographin, u. a. für die Salzburg Comedian Harmonists, später auch als Regieassistentin, Regisseurin und Inspizientin im Bereich Musik, Tanz und Theater an renommierten Bühnen wie der Flämischen Oper und der Compagnie Sasha Waltz & Guests. Ihre eigenen Inszenierungen verwirklicht sie seit 2001 in ganz Europa; zudem betätigt sie sich im Bereich der Lehrerfortbildung für Musik, Tanz und Theater und schreibt Stücke für Kinder. Bereits im Sommer 2011 begeisterte Ela Baumann die jungen Hörer von LUCERNE FESTIVAL mit der Produktion Rocky Roccoco, für die sie zusammen mit dem Sonus Brass Ensemble und dem Regisseur Dan Tanson den «Yeah-Award 2011» in der Kategorie «Performance» gewann.

Juli 2012