Klavier-Duo

Güher und Süher Pekinel

Mozart | Debussy | Infante | Ravel

Mi, 22.11.19.30 UhrNr. 17505

KKL Luzern, Konzertsaal

Karten kaufen

Preise (CHF)

CHF 120 100 80 50 30


Rollstuhlplätze reservieren Sie bitte unter t +41 (0) 41 226 44 80 (10.00-17.00 Uhr)

Piano-Festival

18.11.-26.11. 2017

 

|

 
     

    22.

    Nov

    Mittwoch
    19.30

    KKL Luzern, Konzertsaal

    Klavier-Duo

    Güher und Süher Pekinel

    Wolfgang Amadé Mozart (1756–1791)
    Ein Orgel-Stück für eine Uhr f-Moll KV 608
    Fuge c-Moll KV 426
    Sonate für zwei Klaviere D-Dur KV 448 (375a)
    Claude Debussy (1862–1918)
    En blanc et noir für zwei Klaviere
    Manuel Infante
    Sentimiento aus Tres danzas andaluzas für zwei Klaviere
    Maurice Ravel (1875–1937)
    Rapsodie espagnole für zwei Klaviere

    Für Aussenstehende ist es schwer, wenn nicht gar unmöglich, sie zu unterscheiden. Was auch kein Wunder ist, denn Güher und Süher Pekinel sind Zwillinge, eineiige Zwillinge. Manch einer hat die atemberaubende Homogenität, die ihr Spiel im Klavierduo auszeichnet, auf diesen Umstand zurückgeführt, aber Süher Pekinel wehrt ab: «Das ist reine Spekulation», erklärt sie und glaubt eher an eine telepathische Verständigung. Dieses Prinzip treiben die türkischen Klavierschwestern, die seit ihrem sechsten Lebensjahr gemeinsam auftreten, seit einiger Zeit mit einer unorthodoxen Anordnung ihrer Flügel auf die Spitze: Häufig sitzen sie sich nicht mehr gegenüber, sondern nehmen gestaffelt hintereinander Platz, ohne jeden Augenkontakt. «Natürlich gehen wir damit ein Risiko ein, aber wir leben dadurch spontane Impulse stärker aus.» Mit Mozarts grosser D-Dur-Sonate KV 448 und Debussys Zyklus En blanc et noir werden sie zwei Klassiker des Repertoires für zwei Klaviere aufführen. Und dann wird es spanisch: mit Musik von Manuel Infante und Ravels Rapsodie espagnole.

    Teilen (Datenschutz)

    Güher und Süher Pekinel

    None