Erlebnistag – Museumskonzert 1

Ensemble der LUCERNE FESTIVAL ALUMNI

Werkstattkonzert

So, 27.08.11.00 UhrNr. 17450

Kunstmuseum Luzern

Vergangenes Konzert


20% Ermässigung ab drei Konzerten am Erlebnistag – nur schriftlich und telefonisch buchbar.



Rollstuhlplätze reservieren Sie bitte unter t +41 (0) 41 226 44 80 (10.00-17.00 Uhr)

Sommer-Festival

11.08.-10.09. 2017

 

|

 
     

    Erlebnistag – Museumskonzert 1

    Ensemble der LUCERNE FESTIVAL ALUMNI

    Werkstattkonzert des «Composer Seminar»
     

    Der grosse Luzerner Erlebnistag beginnt vor dem KKL: mit einem Open-Air-Konzert der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY und mit einem Werk, das bewusst als «Outdoor-Musik» angelegt ist. «Wenn wir im Konzertsaal sitzen, versuchen wir normalerweise, die Aussenwelt auszublenden und uns ganz auf ein begrenztes Spektrum an Klängen zu konzentrieren. Hören wir dagegen im Freien Musik, dann erstreckt sich unsere Aufmerksamkeit auf eine Vielzahl weiterer Klänge: Wir empfangen Botschaften nicht nur des Komponisten und der Interpreten, sondern auch der grösseren Welt, die uns umgibt», erläutert der amerikanische Komponist und Pulitzer-Preisträger John Luther Adams seinen Ansatz. In Sila (der Titel bezieht sich auf die Mythologie der Inuit und meint den «Atem der Welt», den «Geist, der alle Dinge belebt») sind die Musikerinnen und Musiker über den Europaplatz verteilt. Ihre Töne verschmelzen mit Umweltgeräuschen, und auch das Publikum kann umhergehen und erhält so immer neue Höreindrücke.

    Übrigens: Auch später am Erlebnistag lohnt ein Abstecher auf den Europaplatz, finden hier doch die Schlusskonzerte von «In den Strassen» statt, dem einwöchigen Weltmusik-Festival im Festival.

    Ensemble der LUCERNE FESTIVAL ALUMNI

    Seit ihrer Gründung im Jahr 2003 haben mehr als 1.200 Instrumentalis-ten, Dirigenten und Komponisten aus aller Welt das Ausbildungsangebot der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY durchlaufen. Unter den Absolventen finden sich mittlerweile renommierte Künstler, etwa das JACK Quartet oder die Dirigenten Pablo Heras-Casado und Kevin John Edusei, aber auch viele Musikerinnen und Musiker, die heute Mitglieder international arrivierter Orchester sind, im Bereich der Kammermusik und experimenteller Projekte auftreten oder an Hochschulen lehren. Ein Grossteil von ihnen bleibt den Festspielen eng verbunden: Als LUCERNE FESTIVAL ALUMNI kehren ausgewählte ehemalige Akademisten regelmässig nach Luzern zurück. Sie bereichern das Programm mit Auftritten im Bereich der zeitgenössischen Musik, in der Reihe «40min» oder in Produktionen von LUCERNE FESTIVAL YOUNG und stehen darüber hinaus den aktuellen Academy-Studierenden mit Rat und Tat zur Seite. Unterstützt durch die Alumni-Plattform, bleiben sie zudem untereinander in Kontakt, um gemeinsam weltweit eigene Projekte zu realisieren. So ist ein einzigartiges internationales Netzwerk junger Musikerinnen und Musiker entstanden. Als erstes Projekt präsentierten die Alumni 2013/14 unter dem Motto «Music at Risk» in New York, London, Peking, Zürich und Luzern vier Uraufführungen. 2016 folgte in Luzern ein weiterer «Uraufführungsmarathon»; ausserdem gestaltete ein Alumni-Ensemble bei der «NY Phil Biennial» unter der Leitung von Alan Gilbert die dreiteilige Konzertreihe «Ligeti Forward». Im vergangenen Jahr waren die LUCERNE FESTIVAL ALUMNI mit dem Schweizer Jazzsänger Andreas Schaerer und seinem Projekt «The Big Wig» auf Tournee. Zuletzt gastierten sie im Januar 2018 mit zwei Konzerten abermals in New York und kombinierten Musik von Frank Zappa mit Werken von Boulez und Varèse, Olga Neuwirth, Tyshawn Sorey und John Zorn.

    Erster Auftritt bei LUCERNE FESTIVAL am 3. September 2014 mit dem Projekt «Music at Risk» und Werken von Dai Fujikura, Judd Greenstein, Jagoda Szmytka und Ying Wang

    Februar 2018

    Weitere Termine

    Der Erlebnistag im Paket! 

    Wenn Sie mindestens drei ver­schiedene Konzerte des Er­leb­nistags buchen, erhalten Sie 20% Rabatt auf jede Karte. Den «Erlebnistag im Paket» können Sie telefonisch oder schriftlich buchen. Alle Infor­mationen finden Sie auf dem Bestellschein.