Erlebnistag – Konzert 4

BandArt Orchester | Chöre | Gordan Nikolić | Bernd Schmitt | Birgit Angele | Cornelia Lanz

Mozart

So, 27.08.16.30 Uhr / 20.00 UhrNr. 17453

KKL Luzern, Luzerner Saal

Vergangenes Konzert


- Karten zu CHF 10 für Kinder, Schüler und Studenten bis inkl. 30 Jahre nur über "Bestplatzbuchung" möglich.

- 20% Ermässigung ab drei Konzerten am Erlebnistag – nur schriftlich und telefonisch buchbar.



Rollstuhlplätze reservieren Sie bitte unter t +41 (0) 41 226 44 80 (10.00-17.00 Uhr)

Sommer-Festival

11.08.-10.09. 2017

 

|

 
     

    27.

    Aug

    Sonntag
    16.30 / 20.00

    KKL Luzern, Luzerner Saal

    Erlebnistag – Konzert 4

    BandArt Orchester | Chöre | Gordan Nikolić | Bernd Schmitt | Birgit Angele | Cornelia Lanz

    BandArt Orchester  
    Flüchtlingschor «Zuflucht»  
    Philharmonia Chor Stuttgart  (Johannes Knecht Einstudierung)
    Gordan Nikolić  Violine und Musikalische Leitung
    Cornelia Lanz  Mezzosopran und Gesamtleitung/Idee
    Bernd Schmitt  Regie, Idee und Künstlerisches Konzept Videoinstallation
    Birgit Angele  Bühne und Kostüme, Idee und Künstlerisches Konzept Videoinstallation
    Peter Kopp  Licht
    Susanne Blessing  Licht
    Steffen Hacker  Videoinstallation
    Omar Zaror  Videoinstallation
    Michael Bossler  Videoinstallation
    Steffen Hacker  Herstellung und Einrichtung Videoinstallation
    Ulrich Hopp  Herstellung und Einrichtung Videoinstallation
    Ayden Antanyos  Live-Video
    Marina Bernt  Choreographie
    Manolito Mario Franz  Idomeneo
    Josefin Feiler  Ilia
    Tatjana Charalgina  Elettra
    Zaher Alchihabi  Arbace
    Mohsen Rashidkhan  Hoherpriester
    Samir Mansour  Idomeneos Begleiter
    Noorulah Azizi  Ilias Vater
    Helen Sophie Schmitt  Tanz
    Severin Schmitt  Jungreporter
    Wolfgang Amadé Mozart (1756–1791)
    Idomeneo
    Oper in drei Akten
    (16.30 Uhr: 1. und 2. Akt | 20.00 Uhr: 3. Akt)

    Eine Produktion von Zuflucht Kultur e. V.
    Koproduktion mit den Ludwigsburger Schlossfestspielen

    In dieser Oper geht es um Krieg und Flucht, um die verlorene Heimat und die Sehnsucht nach Frieden. Ein Stück von hier und heute? Nein, Idomeneo heisst es, Wolfgang Amadé Mozart hat es komponiert, vor 235 Jahren, aber sein Thema ist gerade brandaktuell. Denn die Figuren, die Mozart präsentiert, sind allesamt Gestrandete: der Titelheld Idomeneo, der sich bei seiner Rückkehr aus dem Krieg verirrt hat; sein Sohn Idamante, der vor dem Zorn der Götter fliehen muss; die verschleppte Königstochter Ilia; oder auch die Mörderin Elettra. Der Regisseur Bernd Schmitt hat diesen Stoff mit heutigen Flüchtlingen auf die Bühne gebracht, die den Gesangssolisten der Oper zur Seite stehen: Sie werden durch neue Monologe ins Geschehen einbezogen, bei denen sie ihre eigenen Geschichten singen, spielen und erzählen können. Aber auch musikalisch ist einiges anders: Idomeneos Rezitative werden auf einem arabischen Instrument begleitet, auf der Kurzhalslaute Oud, und neben dem regulären Chor sorgt ein choreographierter Flüchtlingschor für frische Akzente.

    Teilen (Datenschutz)

    Der Erlebnistag im Paket! 

    Wenn Sie mindestens drei ver­schiedene Konzerte des Er­leb­nistags buchen, erhalten Sie 20% Rabatt auf jede Karte. Den «Erlebnistag im Paket» können Sie telefonisch oder schriftlich buchen. Alle Infor­mationen finden Sie auf dem Bestellschein.