Erlebnistag – Konzert 3

Asian Youth Orchestra | Matthias Bamert

Mahler

So, 27.08.18.30 UhrNr. 17334

KKL Luzern, Konzertsaal

Vergangenes Konzert


- Karten zu CHF 10 für Kinder, Schüler und Studenten bis inkl. 30 Jahre nur über "Bestplatzbuchung" möglich.

- 20% Ermässigung ab drei Konzerten am Erlebnistag – nur schriftlich und telefonisch buchbar.



Rollstuhlplätze reservieren Sie bitte unter t +41 (0) 41 226 44 80 (10.00-17.00 Uhr)

Sommer-Festival

11.08.-10.09. 2017

 

|

 
     
    Gustav Mahler (1860–1911)
    Sinfonie Nr. 1 D-Dur

    LUCERNE FESTIVAL feiert Matthias Bamert, seinen früheren Intendanten: Wenige Wochen nach seinem 75. Geburtstag gibt sich der Maestro am Pult des Asian Youth Orchestra die Ehre. Sieben Jahre, von 1991 bis 1998, lenkte Bamert die Geschicke der Luzerner Festspiele, sorgte für eine Öffnung zur breiten Bevölkerung und verblüffte mit ungewöhnlichen Themenschwerpunkten, von der «Missverstandenen Musik» bis zum «Pfeifen im Walde». Bei seinem Jubiläumskonzert wird er, passend zum Motto des Sommers, die Erste Mahler dirigieren. Denn mit dieser Sinfonie setzte Mahler nicht nur ein Stück Autobiographie, seine eigene unglückliche Liebesgeschichte, in Töne – er fand auch musikalisch ganz zu sich selbst: mit Naturlauten, volksliedhaften Melodien, klezmerartigen Passagen und natürlich mit einem opulenten, farbprächtigen Orchestersatz. Diese Klangsprache aber wird rund um die Welt verstanden: Das beweisen die jungen Musikerinnen und Musiker des in Hongkong beheimateten Asian Youth Orchestra, für die Mahlers Kunst längst zu einem Stück ihrer eigenen Identität geworden ist.

    Asian Youth Orchestra

    Im August 1990 gab das von Yehudi Menuhin und Richard Pontzious gegründete Asian Youth Orchestra (AYO) sein erstes Konzert. 110 Spitzentalente zwischen 17 und 27 Jahren, die ein anspruchsvolles Auswahlverfahren durchlaufen haben, bilden die Besetzung; sie stammen aus China, Hongkong, Taiwan, Indonesien, Japan, Korea, Malaysia, den Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam. Jeden Sommer trifft sich das Orchester zu einer dreiwöchigen Arbeitsphase in Hongkong und geht anschliessend auf Tour. Dabei arbeitet es mit hochrangigen Solisten wie Yo-Yo Ma, Mischa Maisky und Alisa Weilerstein, Gidon Kremer oder Gil Shaham zusammen. Im Sommer 2017 leiten Principle Conductor James Judd, Richard Pontzious und Matthias Bamert die Konzertreise, die nach China, Japan, in die USA und zwölf europäische Städte führt. Das AYO wurde 2010 mit dem «Praemium Imperiale Grant for Young Artists» und 2015 mit dem «Nikkei Asia Prize» ausgezeichnet.

    Juli 2017

    Matthias Bamert

    Matthias Bamert, von 1992 bis 1998 Intendant der Internationalen Musikfestwochen Luzern, feierte im Juli seinen 75. Geburtstag. Er begann seine Dirigentenkarriere in den USA, u. a. beim Cleveland Orchestra, und leitete von 1977 bis 1983 das Radio-Sinfonieorchester Basel. Von 1985 bis 1990 stand er an der Spitze des Festivals Musica Nova in Glasgow, von 1993 bis 2000 war er Music Director der London Mozart Players; danach hatte er Chefpositionen beim West Australian Symphony und beim Malaysian Philharmonic Orchestra inne. Als Gast dirigierte Bamert die grossen Londoner Sinfonieorchester, das Los Angeles Philharmonic, das Pittsburgh, das Montreal und das Sydney Symphony Orchestra, das Orchestre de Paris und die St. Petersburger Philharmoniker. 2017 wurde er zum Principle Guest Conductor des koreanischen Daejeon Philharmonic Orchestra berufen. Mehr als 80 vielfach preisgekrönte CDs dokumentieren seine künstlerische Arbeit.

    Juli 2017

    Der Erlebnistag im Paket! 

    Wenn Sie mindestens drei ver­schiedene Konzerte des Er­leb­nistags buchen, erhalten Sie 20% Rabatt auf jede Karte. Den «Erlebnistag im Paket» können Sie telefonisch oder schriftlich buchen. Alle Infor­mationen finden Sie auf dem Bestellschein.