Das Programm 2018

Die LUCERNE FESTIVAL ACADEMY, diese einzigartige Meisterschule für Neue Musik, geht unter der künstlerischen Leitung von Wolfgang Rihm und Principal Conductor Matthias Pintscher bereits in ihre fünfzehnte Saison.

© Stefan Deuber/LUCERNE FESTIVAL

Im Sommer 2018 arbeiten die Akademisten nicht nur mit Matthias Pintscher, sondern auch mit Sir Simon Rattle, Duncan Ward und Peter Eötvös zusammen, dessen neues Werk sie zur Uraufführung bringen. Sie treffen auf Künstler wie den Schlagzeuger und «composer-in-residence» Fritz Hauser oder die Pianisten Pierre-Laurent Aimard und Tamara Stefanovich. Und sie widmen sich neben Schlüsselwerken der Moderne von György Kurtág, Luigi Nono und Bernd Alois Zimmermann intensiv dem Schaffen Karlheinz Stockhausens, der 2018 seinen 90. Geburtstag feiern würde, unter anderem mit Aufführungen so wichtiger Partituren wie Gruppen und Inori. Und zum Abschluss geht das Orchester der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY auf Tournee nach Hamburg, Paris und Berlin.

Doch nicht nur für Instrumentalisten ist die LUCERNE FESTIVAL ACADEMY eine Top-Adresse: Das «Conducting Fellowship» richtet sich an junge Dirigenten. Sie begleiten die gesamte Probenarbeit und sammeln im Rahmen einer Master Class auch selbst Erfahrungen am Pult. Das «Composer Seminar» mit Wolfgang Rihm wiederum bietet jungen Komponisten die Möglichkeit, ihre Werke intensiv zu diskutieren und sie mit Musikern aus den Reihen der LUCERNE FESTIVAL ALUMNI einem Praxistest zu unterziehen.